Europaweiter Versand

Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

0

Trusted Shops Icon
ZeinPharma.de bewertungen
TÜV Icon
  • Kauf auf Rechnung
  • 60 Tage Rückgaberecht
  • Ab 25€ portofrei

Wie zeigen sich Durchblutungsstörungen?

Wie zeigen sich Durchblutungsstörungen?
Jeder dritte Deutsche über 40 Jahren ist von Durchblutungsstörungen betroffen. Hervorgerufen werden sie meistens durch Arteriosklerose. Durchblutungsstörungen können zu Schlaganfall oder Herzinfarkt führen. Umso wichtiger ist es, jeder Form von Gefäßkrankheiten vorzubeugen.

Die Durchblutung

Eine gut funktionierende Durchblutung ist die Voraussetzung dafür, dass alle Organe ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Ist die Durchblutung beeinträchtigt, können auch die Organe nicht mehr richtig funktionieren. Eine gesunde Ernährung ist für die Durchblutung ebenso wichtig wie Bewegung.

Durchblutungsstörungen der Beine

 

Zu Anfang machen die Engstellen in den Gefäßen noch keine Beschwerden.  Daher werden Ablagerungen an den Gefäßwänden oft nur zufällig entdeckt.Ist die Krankheit fortgeschritten, tretende leistungsabhängige Schmerzen in den Waden, Gesäß und Hüfte auf. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto schlechter wird die Durchblutung und die Schmerzen treten auch im Ruhezustand, vor allem nachts, auf. Im dritten Stadium ist der Schmerz dauerhaft und im vierten Stadion sorgt die Durchblutungsstörung zum Absterben von Zellen, meist um Knöchel und Ferse. Auch kleinere Wunden heilen nicht mehr ab. Bereits ab dem dritten Stadium besteht das Risiko einer Amputation.

Durchblutungsstörungen der Hände

Durchblutungsstörungen treten in Form von kalten Händen, Kribbeln und Taubheitsgefühlen auf. Wenn sie der Ausdruck niedrigen Blutdrucks sind, kann man sie als harmlos einstufen. Das Kribbeln weist auf eine vorübergehende Inaktivität von Nerven hin. Plötzliche Taubheitsgefühle können aber auch Vorboten eines Schlaganfalls sein, insbesondere, wenn sie nur auf einer Körperseite auftreten. Dann sind aber nicht nur Hände, sondern Arm, Bein und eine Gesichtshälfte betroffen. Tritt das Taubheitsgefühl ohne erkennbaren Grund auf und hält es längere Zeit an, sollte man unbedingt einen Arzt aufzusuchen. Kommen Lähmungen, Schwindel, Sehstörungen und Übelkeit hinweisen, sind diverse Krankheiten als Auslöser möglich. Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall und muss umgehend im Krankenhaus behandelt werden.

Durchblutungsstörungen der Hände können durch unnatürliches Abknicken der Hand, Polyneuropathie, Karpaltunnelsyndrom sowie Verspannungen oder Prellungen an der Halswirbelsäule hervorgeworfen werden. Selbst hormonelle Störungen oder Vitamin B-12-Mangel können zu diesen unangenehmen Empfindungen führen. Da die Ursachen so vielfältig sind, sollte sich jeder Betroffene gründlich untersuchen lassen.

Durchblutungsstörungen des Auges

Gefäßveränderungen wirken sich auf den gesamten Organismus, also auch aufs Auge, aus. Wer unter arteriellem Bluthochdruck leidet, dessen Netzhautgefäße sind ebenfalls betroffen. Durchblutungsstörungen des Auges zeigen sich durch permanente Beeinträchtigung des Seevermögens. Ursache können sowohl venöse als auch arterielle Netzhautgefäßverschlüsse oder eine chronische Mangeldurchblutung des Sehnervs sein.

Der Augenbefund kann genaue Aussagen über die Stärke des Bluthochdrucks treffen. Daraus lassen sich auch Rückschlüsse auf Gefährdungen anderer Organe wie Gehirn und Nieren ableiten. Durchblutungsstörungen des Auges können auch die Begleiterscheinung von Diabetes sein.

Durchblutungsstörungen vorbeugen

Diabetes, Rauchen, Bluthochdruck, falsche Ernährung und Bewegungsmangel sind Risikofaktoren für Durchblutungsstörungen. Wer hier Veränderungen herbeiführt, sorgt bald für eine bessere Durchblutung und mehr Gesundheit. Bewegung an der frischen Luft, viel frisches Obst und Gemüse sowie genügend Flüssigkeitszufuhr können wesentlich zur besseren Durchblutung beitragen. Das L-Arginin Mono Pulver 180g von ZeinPharma ist L-Arginin in basischer Form. Das reine und absolut natürlich hergestellte Produkt enthält keinerlei Zusatzstoffe und eignet sich für die diätetische Behandlung von Gefäßfunktionsstörungen.

 

Empfohlene Produkte:

L-Arginin Mono Pulver 180gL-Arginin Mono Pulver 180g

  • L-Arginin in Basenform
  • Für eine bessere Gefäß-Funktion
  • Natürlich hergestellt durch Fermentation
  • Absolut rein: 98,5-100 Prozent
  • Ohne Zusatzstoffe