Europaweiter Versand

Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

0

Trusted Shops Icon
ZeinPharma.de bewertungen
TÜV Icon
  • Kauf auf Rechnung
  • 60 Tage Rückgaberecht
  • Ab 25€ portofrei

Stärkt Dreck wirklich das Immunsystem?

Stärkt Dreck wirklich das Immunsystem?
Macht absolut keimfrei", "antibakteriell" - so und so ähnlich lauten die Beschreibungen für die Reinigungsmittel, "die wirken". Jeder Krankheitserreger wird im wahrsten Sinne des Wortes schon im Keim erstickt. Wissenschaftler streichen nun jedoch immer deutlicher hervor, dass vollkommene Sauberkeit sogar schädlich sein kann. Sie könne Allergien auslösen und das Immunsystem unterfordern.

Schwaches Immunsystem durch zu wenig Übung

Unser Immunsystem lernt, indem es sich mit Krankheitserregern intensiv auseinandersetzt. Eine überstandene Masern-Erkrankung garantiert zum Beispiel in den meisten Fällen, dass der Körper für diese Keime nie mehr wieder anfällig sein wird. Das Immunsystem hat sie einmal besiegt und kann die Viren, die für das hohe Fieber und die roten Punkte verantwortlich sind, nun gezielt bekämpfen, noch bevor sie weiteren Schaden anrichten können. Die meisten Impfungen beruhen ebenfalls auf diesem Prinzip. Gelangen durch extreme Hygienemaßnahmen nur noch wenige Viren und Bakterien in den menschlichen Organismus, so fehlt dem Immunsystem die Übung. Kommt es dann doch einmal zu einem Kontakt mit Krankheitserregern, so ist es praktisch wehrlos, und die Infektion verläuft oft besonders heftig.

Dreck gegen Krankheiten und Allergien

Etwas Dreck im Alltag kann da Abhilfe schaffen. Der Körper kommt regelmäßig mit kleinen Mengen an Viren und Bakterien in Berührung. Das Immunsystem hat auf diese Weise die Gelegenheit, quasi im geschützten Bereich zu üben. Es lernt, rasch und effizient zu reagieren, wenn Gefahr droht, und kann die meisten schädlichen Einflüsse sofort ausschalten. Untersuchungen zeigen auch, dass das Immunsystem beschäftigt sein will. Einfach ausgedrückt: Es wird ihm langweilig, wenn es länger nichts zu tun hat. Die Folge können Allergien sein. Tritt eine Allergie auf, so greift die Immunabwehr - eventuell mangels "echter" Feinde - völlig harmlose Partikel an. Etwa Birkenpollen können einem Menschen an sich nicht gefährlich werden. Allergiker wissen jedoch, wie intensiv das Immunsystem auf sie reagieren kann.

Am besten lernen Kinder

So wie Menschen in jungen Jahren Sprachen, das Rechnen und das Schreiben sehr rasch erlernen, so ist auch das Immunsystem in den ersten Lebensjahren besonders aufnahmefähig. Nicht umsonst ist es für Erwachsene günstig, so genannte Kinderkrankheiten durchlebt zu haben. Dieselben Keime schädigen den ausgewachsenen Körper oft wesentlich stärker als den kindlichen. In den frühen Jahren ist es daher besonders wichtig, sorgfältig mit starken Reinigungsmitteln umzugehen und den Kleinen zumindest hin und wieder das Spielen im Dreck zu gönnen. Ihr Immunsystem entwickelt sich dann rasend schnell zu einem starken Beschützer, der Schädigendes nicht in den Körper lässt. Haben die Abwehrkräfte jedoch in der Kindheit nur wenig Gelegenheit zum Üben, kann sich das für das gesamte Leben negativ auswirken.

Das Immunsystem unterstützen

Ist die eigene Abwehr geschwächt, so machen immer wieder kehrende Erkältungen dies deutlich. Gerade wenn die kalte Jahreszeit bevorsteht, können Husten und Schnupfen sehr lästig werden. Daher ist es günstig, sich zu überlegen, was dem Immunsystem jetzt gegen den Ansturm der Erkältungskeime helfen kann. Besonders einfach ist die Vorsorge mit Vitamin C. Dieses wichtige Vitamin muss der menschliche Körper täglich in ausreichender Menge zur Verfügung haben, denn er kann es nicht selbst herstellen und auch nicht speichern. Rücken die Schnupfenviren an, bietet es dem Abwehrsystem eine starke Unterstützung und hilft dabei, dass viele Erkältungen nicht ausbrechen. Zink ist eine ausgezeichnete Ergänzung für das Immunsystem.

Vitamin C für die kalte Jahreszeit

Besonders in der Erkältungszeit können Vitamin-C-Produkte von ZeinPharma das Züngelchen an der Waage sein zwischen Wohlbefinden und Husten und rinnender Nase. Vitamin-C-Kapseln geben Kraft für die kalten Tage, das Pulver ist für alle gemacht, die ihren Bedarf gern in Getränken oder gemeinsam mit dem Frühstücksmüsli einnehmen. In Kapseln gemeinsam mit Zink entfaltet das Vitamin C seine positive Wirkung noch besser.

Empfohlene Produkte:

Vitamin C Kapseln 500mgVitamin C Kapseln 500mg

  • Reines Vitamin C - hochdosiert!
  • 500 mg Vitamin-C-Gehalt in jeder Kapsel
  • Wirksames Antioxidant
  • Für einen konstanten Vitamin-C-Spiegel