Europaweiter Versand

Mein Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

0

Trusted Shops Icon
ZeinPharma.de bewertungen
TÜV Icon
  • Kauf auf Rechnung
  • 60 Tage Rückgaberecht
  • Ab 25€ portofrei

Heilpilze

Heilpilze
Heilpilze erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Besonders populär sind dabei Reishi, Cordyceps, Maitake und der Shiitake. Jeder Pilz hat dabei seine individuellen Stärken und Anwendungsgebiete. Erfahren Sie im folgenden Beitrag mehr über Geschichte und Eigenschaften der Vitalpilze.

Heilpilze werden schon seit vielen Jahrhunderten erfolgreich eingesetzt. Sie enthalten eine Vielzahl von bioaktiven Nährstoffen und wertvollen Substanzen. In klassischen Naturheilverfahren und in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kommen Heilpilze deshalb immer öfter zur Anwendung.

Heilpilze

  • In der TCM sind sie ein fester Bestandteil
  • sie enthalten Vitalstoffe in hoher Konzentration
  • bioaktive Nährstoffe sorgen für eine gesundheitliche Balance
  • ihre wertvollen Substanzen wirken entgiftend

Cordyceps – Heilpilz mit wertvollen Inhaltsstoffen

Cordyceps ist ein nährstoffhaltiger Vitalpilz aus Tibet. Er gedeiht in einer Raupenart im Hochgebirge. Seit über 1000 Jahren wird er als Heilpilz zur Stärkung und Kräftigung verabreicht. In der Pilzheilkunde findet er seinen Einsatz besonders in der TCM. Diesem fadenförmigen, selten gewordenen Heilpilz begegnet man in Höhen von 3000 bis 5000 Metern im Hochgebirge von Tibet. Die Inhaltsstoffe dieser Heilpilze (wie Polysaccharide, Vitamine, Spurenelemente und der Wirkstoff Cordycepin) sind in ihrer natürlichen Zusammensetzung besonders wertvoll. Die Nachfrage der Heilpilze ist in den letzten Jahren sehr angestiegen. Um den enormen Preis erschwinglich zu machen, setzt man bei der Pilzzucht auf das hochwertige Myzel des Cordyceps. Das sind fadenförmige Zellen, die für die Herstellung von Cordyceps Kapseln getrocknet und pulverisiert werden und deren Inhaltsstoffe ebenso reich an hochwertigen Nährstoffen sind, wie die des Heilpilzes an sich.*1

Maitake Pilz

Maitake - Heilpilz voller Geheimnisse

Der Maitake-Pilz, auch „Grifola frondosa“, wird in Japan seit Jahrtausenden als Heilpilz verehrt. Sie wachsen am Fuße alter Bäume in kleinen Büschen. In der Natur kommt der Heilpilz weltweit vor. Wertvolle Inhaltsstoffe machen diesen Vitalpilz zu einem der beliebtesten Speisepilze in Asien. Chinesen und Japaner schätzten schon 3000 Jahre v. Chr. seine bioaktiven Substanzen.

Die Mikronährstoffe und Polysaccharide dieser Heilpilze sind für die Pilzheilkunde von großem Interesse und für die tägliche Nahrung eine wichtige Ergänzung. Da die Nachfrage die natürlichen Vorkommen längst übersteigt, wird der Maitake seit 1981 in Japan kultiviert. Die Pilzzucht erfolgt in kontrolliertem Anbau. Schonend getrocknet und gemahlen behält das gewonnene Pulver seine hohe Bioverfügbarkeit. In Nahrungsergänzungsmitteln (z.B. im Maitake Pulver von ZeinPharma) erhält man alle wertvollen Inhaltsstoffe des ganzen Heilpilzes.

Shiitake – der König unter den Pilzen

Shiitake Pilze

Shiitakepilze, auch „Lentinula edodes“,gehören zu den wirksamsten Heilpilzen in der TCM. In Japan und China findet man ihn noch in der Natur. Aber bereits seit ca. 1000 Jahren wird er in Ostasien wegen seiner effizienten Wirkstoffe kultiviert. Shiitake sind hochgeschätzte Speisepilze. Wegen ihrer wertvollen Mikronährstoffe und Polysaccharide finden sie traditionell ein breites Anwendungsgebiet in der Pilzheilkunde.

Ihre außergewöhnlichen Inhaltsstoffe machen diese Heilpilze auch für die Wissenschaft interessant. Als Speisepilz wird der Shiitakepilz wegen seines guten Geschmacks sehr geschätzt und findet in der makrobiotischen Ernährung als Fleischersatz Verwendung. Die Pilzzucht wird im asiatischen Raum schon seit langem betrieben. Aber auch Europäer und Amerikaner sind von der positiven Wirkung der Heilpilze auf die Gesundheit überzeugt und treiben die Kultivierung voran. Getrocknet und fein gemahlen wird ihre Bioverfügbarkeit in hoher Konzentration beibehalten und er kann in Form von Nahrungsergänzungsmitteln verzehrt werden. *3

Reishi Pilze

Reishi – „Pilz der Unsterblichkeit“

Der Reishi-Pilz, auch „Ganoderma lucidum“ wird schon seit über 4000 Jahren in China als anerkannter Heilpilz zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Ihre kostbaren Inhaltsstoffe sind in der Pilzheilkunde schon lange bekannt. Um sie wurden im alten China sogar Kriege geführt, weshalb sie sich nur reiche Leute leisten konnten.


Die therapeutische und medizinische Anwendung dieser Heilpilze in der TCM hat dem Reishi viele Namen eingebracht, u. a. „Pilz der Unsterblichkeit“. Reishi verfügt über wertvolle Nährstoffe wie Polysaccharide. Reishi Heilpilze werden aufgrund der steigenden Nachfrage seit rund 30 Jahren als Kulturpflanze angebaut und ebenfalls als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. *4

Empfohlene Produkte:

Reishi Mono PulverReishi Mono Pulver

  • Bewährt seit über 4000 Jahren
  • 100% reines Reishi Pulver - bestätigt durch unabhängiges Labor
  • Hochfeine Qualität der Vermahlung
  • Für den Verzehr durch Vegetarier geeignet

Empfohlene Inhalte:

Quellen:
*1https://www.cordyceps-sinensis.de/

*3https://de.wikipedia.org/wiki/Shitake - Wikipedia Stand Mai 2013
*4http://www.heilenmitpilzen.de/reishi.html Stand Mai 2013