Erkältungsmythen zum Herbstanfang

Nicht jeder hält sich daran und übergeht die Grippe, was jedoch erhebliche Schäden im Organismus anrichten kann. Obwohl ein sogenannter banaler Infekt in der Regel also folgenlos abheilt,...
Die Furcht vor Gedächtnisverlust ist in der Bevölkerung weit verbreitet. Irgendwann in der Lebensmitte fällt es vielen Menschen auf, dass es ihnen anscheinend nicht mehr so gut wie in früheren Jahren gelingt, sich Dinge zu behalten. Fragen wie: "Wo habe ich denn meinen Schlüssel hingelegt?" oder die Suche nach Geldbörse und Brille stellen sich mit zunehmender Häufigkeit. ...

Der Mythos Zeitumstellung

Durch das Vorstellen der Uhren während der Sommermonate sollte ursprünglich Energie eingespart werden. Die Verantwortlichen gingen davon aus, dass die Sommerzeit dazu beitragen könnte, Strom zu sparen, da das Licht wegen der später einsetzenden Dunkelheit ja erst zu fortgeschrittener Stunde eingeschaltet werden müsse. Diese Vermutung hat sich aber nicht bestätigt. Das später eingeschaltete...
Pflaster und Verband - ja oder nein? Manchmal führt kein Weg am Pflaster vorbei. Wunden sehen zweifelsfrei nicht schön aus und müssen im Alltag verdeckt werden. Eine Heilung an der Luft ist somit ausgeschlossen, bis der Heilungsprozess schon fortgeschritten ist. Das muss aber bei sehr frischen Wunden nicht schlecht sein. Solange die Wunde...
Der Mythos, 2 bis 3 Liter Flüssigkeit pro Tag wären ein Muss bereitet vielen Menschen ein schlechtes Gewissen, wenn sie es trotz aller guten Vorsätze in der Hektik des Alltags mal wieder nicht geschafft haben, ihr Trinkpensum zu erfüllen. Oder wenn sie viel zu oft zur Kaffeetasse statt zum Wasserglas greifen, da Kaffee ja angeblich noch zur "Entwässerung"...
Der Verdauungsschnaps – ein Mythos Wie läuft die gesunde Verdauung ab? Die Verdauung beginnt schon im Mund mit dem Kauen und Einspeicheln der Nahrung. Der Nahrungsbrei wird dann via Speiseröhre in den Magen geschluckt. Im Normalfall pumpt der Magen den Nahrungsbrei anschließend kontinuierlich, also stetig,...