Bluthochdruck kann durch viele Umstände begünstigt werden. Problematisch ist, dass man die Bluthochdruck-Entstehung nur bei etwa 5 % aller Betroffenen auf eine erkennbare Ursache zurückführen...
Ohne Cholesterin geht es nicht, mit zu viel allerdings auch nicht! Zu hohe Cholesterinwerte im Blut bedeuten generell ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie können zu starken Ablagerungen und Schädigungen der Blutgefäß-Wände führen. Durch die Ablagerungen wird die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr zu Herz und Gehirn verschlechtert. Besonders gefährlich ist dabei, wenn zu viel...
Ballaststoffe - wichtige unverdauliche Kohlenhydrate Ballaststoffe sind Bestandteile von pflanzlichen Lebensmitteln, die die menschlichen Verdauungsenzyme nicht abbauen können. Ballaststoffe erhöhen die Zähflüssigkeit von Speisebrei und damit auch das Sättigungsgefühl. Sie können Gallensäure binden, regen die Verdauung an und beugen vielen ernährungsbedingte Krankheiten vor. Ihre positiven...
Was sind Fettsäuren und welche Funktionen haben sie? Fettsäuren sind eine Familie kleiner organischer Moleküle, die gemeinsame chemische Merkmale haben. Sie gehören zur Stoffgruppe der Kohlenstoffverbindungen. Bei Fetten sind jeweils drei Fettsäureketten über ein Glycerin-Molekül miteinander verbunden. Unterschiedliche Fettsäuren können im menschlichen Körper unterschiedliche...
Warum sind ungesättigte Fettsäuren so wichtig? Ungesättigte Fettsäuren sind wichtige Bestandteile von Zellmembranen, insbesondere der Nerven- und Gehirnzellen. Das Vorhandensein der Doppelbindungen macht ungesättigte Fettsäuren wichtig bei der Vorbeugung von Herz- und Gefäßerkrankungen. Sie können die Blutfettwerte senken, haben also positive Eigenschaften auf die Entstehung von...
Für einige Mediziner ist Homocystein sogar das neue Cholesterin. Mittlerweile weiß man, dass erhöhte Homocysteinwerte das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall erhöhen. Zwar vermutete bereits 1968 der mit der amerikanische Medizinern Mc Cully ein Zusammenhang zwischen Herzinfarktrisiko und Homocystein, doch erst vor zehn Jahren konnten seine Vermutungen durch größere Studien bestätigt...

Erstaunliche Fakten über Ihr Herz

Glücklicherweise bekommen wir die harte Arbeit, die unser Herz leistet, nur selten bewusst mit, dabei wird die enorme Anstrengung jedoch oft nur unzureichend gewürdigt. 60 bis 85 Mal- das ist die Anzahl der Male, die sich das Herz in der Minute zusammenzieht und dabei fünf bis acht Liter Blut durch die Gefäße schwemmt- in ruhigen Momenten ohne übermäßige physische Belastung. Das Herz passt...
Wer einen schwächelnden Kreislauf hat, dem machen oft schon das Wetter und alltägliche Belastungen Probleme. Der Blutdruck sinkt, sie fühlen sich schlapp und schwach. Kreislaufprobleme zeigen sich meist durch Schwindel und Antriebslosigkeit, Betroffenen wird schwarz vor Augen und manchmal auch übel. Fast immer ist ein zu niedriger Blutdruck oder das schnelle Schießen des Blutes in die Beine...
Bei Bluthochdruck, nach einem Herzinfarkt, bei Herzinsuffizienz oder einer Herzklappen-Erkrankungen, ebenso bei einer Herzmuskelentzündung, Herzrhythmusstörungen oder einer koronaren Herzerkrankung werden unterschiedliche Medikamente verabreicht. Zur Anwendung kommen unter anderem Präparate wie: ACE-Hemmer, die ein bestimmtes Enzym hemmen Angiotensin-II-Antagonisten als Blutdrucksenker...
Rund um das Cholesterin Der menschliche Organismus stellt Cholesterin selbst her. Er kann es auch wieder abbauen, wenn er den Cholesterinstand als zu hoch befindet. Daraus kann man schließen, dass der Organismus sehr gut weiß, wie viel Cholesterin ihm zuträglich ist. Erst wenn mehrere Regelkreise aus dem Lot geraten, hat er keine reelle Chance mehr, den Cholesterinwert korrekt...
Die Durchblutung Eine gut funktionierende Durchblutung ist die Voraussetzung dafür, dass alle Organe ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Ist die Durchblutung beeinträchtigt, können auch die Organe nicht mehr richtig funktionieren. Eine gesunde Ernährung ist für die Durchblutung ebenso wichtig wie Bewegung. Durchblutungsstörungen der Beine   Zu Anfang machen...

OPC - was ist das eigentlich?

Die OPC heißen eigentlich oligomere Procyanidine und sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie kommen natürlich in Pflanzen vor, in einigen in höheren Mengen, in anderen Pflanzen in geringeren Mengen. Warum Trauben so gesund sind Lange wurde darüber sinniert, warum die sogenannte Mittelmeerdiät die Menschen vor vielen Zivilisationskrankheiten schützt. Neben den Inhaltsstoffen von Fisch oder...
Seite 1 von 2 Weiter