Was ist Vitamin D und wofür braucht der Körper es? Vitamin D ist eigentlich gar kein echtes Vitamin, es ist vielmehr die Vorstufe zu einem Hormon, was auch erklärt, warum der...

Bewegung im Winter

Bewegung an Frischluft kurbelt Ihren Stoffwechsel an und verbessert die Durchblutung. Ihr Körper bekommt auf natürlichem Wege die Gelegenheit, Licht und Sauerstoff zu tanken, was die Stimmung hebt und die Abwehrkräfte stärkt. Gerade in einer Zeit, in der viel geschlemmt wird und Sie sich die meiste Zeit in beheizten Räumlichkeiten aufhalten, darf der Sport nicht zu kurz kommen.

Die Haut im Winter

Die Haut ist nicht nur das größte Organ des Menschen, da sie sich über den gesamten Körper zieht. Sie erfüllt auch viele Aufgaben, die uns nicht immer vollständig bewusst sind. Denn die Haut schützt vor Stößen, Reibungen und schädlichen Substanzen, außerdem vor Witterungseinflüssen, die ganz unterschiedlich sein können. Sie ist auch zuständig für die Regulierung von Temperatur und Feuchtigkeit,...
Ob beruflich oder privat: Ständig hört man Kollegen, Freunde und Familienmitglieder, die husten müssen oder sich die Nase putzen.
Traditionsgemäß werden die Tage „zwischen den Jahren“, also die Zeit zwischen Weihnachten und dem Beginn des neuen Jahres, dafür genutzt, Bilanz zu ziehen. Wie ist das hinter mir liegende Jahr verlaufen, was habe ich gelernt, was möchte ich gern besser machen –

Gesunde Ernährung im Winter

Kaltes, feuchtes Wetter und die trockene Heizungsluft machen uns anfällig für Krankheiten, die uns und unserem Immunsystem Energie rauben. Niedrige Temperaturen verursachen in der kalten Jahreszeit einen langsameren Stoffwechsel, in den langen Nächten sehnen wir uns nach mehr Schlaf, den wir uns meist nicht gönnen, die fehlende Helligkeit lässt die Produktion des Glückshormons Serotonin sinken...
Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe. Es ist auch das Fest der Kalorien. Die gute Festtagslaune schlägt da manchmal ins Gegenteil um.

Bewusst ernähren an Weihnachten

Über den Hunger hinaus zu essen ist das größte Manko, das an den Feiertagen nicht selten auftritt. Das natürliche Gefühl der Sättigung können Sie allzu leicht überschreiten, wenn die Speisen einfach zu gut aussehen und duften. Dazu kommt das Gefühl zeigen zu wollen, dass es schmeckt, wo doch keine Mühen der Zubereitung gescheut wurden. Da ungewiss ist, wann man wieder so gesellig zusammenkommt,...

Gedächtnis in der Weihnachtszeit

Der Stress nimmt bei vielen Menschen zu, die zu erfüllenden Aufgaben im beruflichen sowie privaten Bereich grenzen am Ende eines Jahres an Überforderung.
Bluthochdruck kann durch viele Umstände begünstigt werden. Problematisch ist, dass man die Bluthochdruck-Entstehung nur bei etwa 5 % aller Betroffenen auf eine erkennbare Ursache zurückführen kann. Hier sind meistens hormonelle Störungen, Nieren- oder Herzerkrankungen diagnostiziert worden. Die Hypertonie gilt daher als sekundär, also als eine Folgeerscheinung der Grunderkrankung. In allen...
Ohne Cholesterin geht es nicht, mit zu viel allerdings auch nicht! Zu hohe Cholesterinwerte im Blut bedeuten generell ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie können zu starken Ablagerungen und Schädigungen der Blutgefäß-Wände führen. Durch die Ablagerungen wird die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr zu Herz und Gehirn verschlechtert. Besonders gefährlich ist dabei, wenn zu viel...
Ballaststoffe - wichtige unverdauliche Kohlenhydrate Ballaststoffe sind Bestandteile von pflanzlichen Lebensmitteln, die die menschlichen Verdauungsenzyme nicht abbauen können. Ballaststoffe erhöhen die Zähflüssigkeit von Speisebrei und damit auch das Sättigungsgefühl. Sie können Gallensäure binden, regen die Verdauung an und beugen vielen ernährungsbedingte Krankheiten vor. Ihre positiven...
Seite 1 von 32 Weiter