Cholesterinspiegel zu hoch?

Was ist Cholesterin und warum ist es für den Körper so wichtig

Die Substanz Cholesterin ähnelt dem Fett in unserem Körper und spielt eine wichtige Rolle für den Aufbau und die reibungslose Funktion der Körperzellen. Außerdem dient Cholesterin als Grundgerüst für verschiedene Hormone sowie für Gallensäure und Vitamin D. In der Regel produziert der Körper das Cholesterin, welches er benötigt, selbst, und zwar in erster Linie in der Leber. Wird zusätzliches Cholesterin mit der Nahrung aufgenommen - also mehr als circa 300 Milligramm täglich - drosselt der Organismus die eigene Cholesterinproduktion. Verschiedene Störungen, von denen einige erblich bedingt sind, können jedoch dazu führen, dass sich das Blut mit zu viel Cholesterin anreichert. Das Risiko für die Entstehung von Arteriosklerose, der sogenannten Gefäßverkalkung, steigt dann rapide an. Das gilt insbesondere für LDL, welches von Ärzten oftmals als "schlechtes Cholesterin" bezeichnet wird - im Gegensatz zu HDL, welches dem Organismus nicht schadet.

Welcher Cholesterinwert sollte angestrebt werden?

Die Cholesterinwerte im Blut müssen vom Arzt gemessen und individuell beurteilt werden, denn: Ob leicht erhöhte Werte als Risikofaktor angesehen werden müssen, hängt in erster Linie vom allgemeinen Gesundheitszustand einer Person ab. Bestehen bereits Vorerkrankungen wie zu Beispiel Diabetes oder Bluthochdruck, sollte der Cholesteringehalt im Blut unbedingt auf ein niedriges Niveau gesenkt werden. Bei Personen, die sich guter Gesundheit erfreuen und nur ein geringes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, sollte der Cholesterinwert 160 mg/dl (Milligramm pro Deziliter) nicht übersteigen. Gibt es gleich mehrere Risikofaktoren, gilt bereits ein Wert von über 115 mg/dl als bedenklich. Leidet ein Patient unter starkem Bluthochdruck, empfehlen Mediziner einen LDL-Cholesterinwert von höchstens 100 mg/dl. Bei Menschen mit Herzkrankheiten oder Typ-2-Diabetes wird ein Wert von unter 70 mg/dl als erstrebenswert angesehen.

Einen zu hohen Cholesterinwert natürlich senken

Viele Lebensmittel können dazu beitragen, den Cholesterinwert auf natürliche Weise und ganz ohne die Einnahme von Medikamenten zu senken. Die Ernährung sollte insgesamt möglichst gesund und ausgewogen sein und viel frisches Obst und Gemüse beinhalten. Einzelne Nahrungsmittel haben einen besonders positiven Einfluss auf den Cholesterinwert, so zum Beispiel Haferkleie, Walnüsse, Sojabohnen und Seefisch. Darüber hinaus empfiehlt es sich, auf das Rauchen zu verzichten und regelmäßig - also zwei- bis dreimal pro Woche - Sport zu treiben.

Gesundheitstipp: Glucomannan Sättigungskapseln 500mg

Glucomannan Sättigungskapseln enthalten 500 mg hochwertiges Glucomannan aus der Konjac Wurzel. Dreimal täglich vor den Hauptmahlzeiten eingenommen, können sie den Gewichtsverlust während einer Diät positiv beeinflussen. Darüber hinaus tragen sie zu einem normalen Cholesterinspiegel bei, was mehrfach durch klinische Studien bestätigt wurde. Nicht zuletzt handelt sich um ein rein pflanzliches Produkt "Made in Germany", das weder Wechsel- noch Nebenwirkungen aufweist.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Glucomannan 500 mg (90 Kapseln) Glucomannan 500 mg (90 Kapseln)
Inhalt 56 Gramm (32,13 € * / 100 Gramm)
ab 17,99 € *