Gesunde Ernährung im Winter

Kaltes, feuchtes Wetter und die trockene Heizungsluft machen uns anfällig für Krankheiten, die uns und unserem Immunsystem Energie rauben. Niedrige Temperaturen verursachen in der kalten Jahreszeit einen langsameren Stoffwechsel, in den langen Nächten sehnen wir uns nach mehr Schlaf, den wir uns meist nicht gönnen, die fehlende Helligkeit lässt die Produktion des Glückshormons Serotonin sinken und die wenigen Sonnenstrahlen auf unserer Haut produzieren kaum Vitamin D. Unser Spiegelbild wirkt müde, fahl und matt. Doch das muss nicht sein! Denn mit der richtigen Ernährung kommen Sie vital durch den Winter!

"Warme" Lebensmittel in den Vordergrund stellen

Gegen die winterliche Kälte hilft nicht nur Wärme von außen, sondern auch von innen. Und die können Sie oft aus ungeahnten Quellen tanken. So haben nach der traditionell chinesischen Medizin manche Lebensmittel eine kühlende und andere eine wärmende Wirkung auf den Körper. In der kalten Jahreszeit sollte man daher kühlende Getränke und Speisen, wie grünen Tee, Joghurt, Tomaten, Salatgurken, Ananas, Zitronen, Mangos, Wassermelonen und Salz meiden und vermehrt Wärmendes, wie Fencheltee, Hühnerfleisch, Wild, Kürbis, Reis, Süßkartoffeln, Käse, Marillen und Pfirsiche (auch getrocknet), Rosinen, Walnüsse, scharfe Gewürze, Ingwer und Zimt zu sich nehmen.

Nicht umsonst werden viele Lebensmittel, wie zum Beispiel, Kohl, Pastinaken oder Rüben als „Wintergemüse“ bezeichnet. Diese werden erstens zu Beginn des Winters geerntet und halten sich auch mehrere Monate und versorgen zweitens den Körper mit wichtigen Vitalstoffen, die in der kalten Jahreszeit benötigt werden.

Sonnenersatz aus der Nahrung

Das für zahlreiche regulierende Vorgänge in den menschlichen Körperzellen nötige Vitamin D wird zu 90 Prozent in der Haut gebildet. Für diesen Vorgang benötigt der Körper allerdings UV-Strahlen bzw. das Licht der Sonne, die sich im Winter allerdings rarmacht. UV-Strahlen dringen zwar auch bei bedecktem Himmel auf unsere Haut, jedoch nicht in ausreichender Form.

Und wer will schon bei nasskaltem Wetter stundenlang durch die Gegend marschieren, um Vitamin-D zu tanken? Einfacher ist es, die vorhandenen Vitamin-D Quellen aus der Ernährung auszuschöpfen. Die hochwertigsten Lieferanten von Vitamin D sind fetter Seefisch, wie zum Beispiel Lachs oder Makrele, Avocados oder Pilze.

Über die Ernährung Abwehrkräfte stärken

Unser Immunsystem arbeitet in den Wintermonaten auf Hochtouren. Die kalte, feuchte Luft draußen kostet unseren Körper Energie, der ständig „einheizen“ muss, um seine Temperatur auf 37 Grad Celsius zu halten. Die trockene Luft in beheizten Räumen reizt die Schleimhäute, trocknet sie aus und schafft für Krankheitserreger freie Bahn in unseren Organismus.

Der wohlbekannte Kick für unser Immunsystem ist Vitamin C, welches vor allem in Kiwis, Brokkoli oder rotem Paprika enthalten ist. Aber auch andere Vitamine und Spurenelemente wie Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin E, Selen und Zink stärken die Abwehrkräfte. All diese Substanzen sind so genannte „Antioxidantien“. Diese fangen die freie Radikale, ein giftiges Abfallprodukt unseres Stoffwechsels, und hindern sie daran, unsere Zellen zu schädigen.

Vitamin A steckt in Milch, Eiern, getrockneten Aprikosen oder Spinat, Vitamin E liefern pflanzliche Öle und Nüsse und Vitamin B6 bezieht der Körper aus Reis, Hirse oder Bananen. Zu ausgezeichneten Selen-Lieferanten zählen Fisch, Fleisch, Vollkornprodukten und Sesam und Zink steckt in Garnelen, Weizenkleie, Nüssen und Samen, Mais und Hartkäse. Um die Schleimhäute ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen zu können, ist der Körper außerdem auf eine ausreichende Zufuhr an Flüssigkeit angewiesen. Im Winter wird diese am besten durch Kräutertees und Fruchtsäfte gedeckt.

Im Winter gilt also abermals: Setzen Sie auf frische Lebensmittel und ausreichend Obst und Gemüse, um gesund und vital zu bleiben! Da es in der kalten Jahreszeit allerdings nicht immer einfach ist, sich mit frischen Lebensmitteln zu versorgen, empfehlen wir unsere Power Gemüsekapseln und Power Fruchtkapseln als sinnvolle Alternative. Diese vegetarischen Nahrungsergänzungsmittel können Ihre Ernährung im Winter optimal ergänzen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie