Kaffee ist doch gesund!

Kaffee für Gesunde unbedenklich

Zählen Sie zu den gesunden Menschen, ist der Genuss von Kaffee für Sie überhaupt kein Problem. Das Genussmittel besitzt viele positive Eigenschaften. Es macht nicht nur munter, sondern erhöht auch die Konzentrationsfähigkeit. Diverse wissenschaftliche Studien gehen sogar davon aus, dass sich durch den regelmäßigen Kaffeegenuss das Risiko für neurologische Erkrankungen wie Demenz und Parkinson verringert.

Zugleich wurde in nationalen und internationalen Testreihen untersucht, ob der Kaffeegenuss eine Ursache für den Bluthochdruck darstellt. Diese lang vermutete Theorie hat sich nicht bestätigt. Vielmehr zeigte sich bei allen Versuchsgruppen derselbe Effekt. Direkt nach dem Kaffeegenuss stieg der Blutdruck lediglich leicht, kurz darauf sank er auf Normalwerte zurück. Langzeitschäden oder gesundheitliche Risiken für gesunde Erwachsene sind also mit dem regelmäßigen Kaffeetrinken nicht verbunden. Eher wird davon ausgegangen, dass die Inhaltsstoffe der Kaffeebohne dem Herzinfarkt und dem Schlaganfallrisiko vorbeugen können.

Und schwarzer Tee?

Ähnliche Effekte konnten bei der Untersuchung von Schwarztee festgestellt werden. Denn er enthält den Wirkstoff Teein, der dem im Kaffee enthaltenen Koffein ähnlich ist. Ob schwarzer Tee beruhigend oder anregend wirkt, entscheidet nicht nur die Dosis. Auch die Ziehzeit hat einen Einfluss darauf, wie seine Inhaltsstoffe wirken. Genießen Sie ihn also mit gutem Gewissen und spüren Sie, wie Sie zu neuen Kräften gelangen.

Auf die Dosis achten

Übertreiben sollten Sie mit dem Kaffeegenuss allerdings nicht, denn zuverlässige Langzeitstudien gibt es bisher nicht. Fachleute raten dazu, täglich nicht mehr als 4 Tassen Kaffee zu konsumieren. Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit – kurz EFSA – erklärte erst ganz aktuell im Januar 2015: bis zu 400 mg Koffein pro Tag sind kein Sicherheitsrisiko für die Gesundheit.

Wenn Sie bisher nicht zu den Kaffeetrinkern gehörten, sollten Sie allerdings vorsichtig beginnen und die Dosis langsam erhöhen.

Vorsicht für einige Personengruppen angebracht

Wer allerdings an schweren Herz-Kreislauf-Problemen leidet und bestimmte Medikamente einnehmen muss, sollte vor dem Konsum von Kaffee mit dem behandelnden Arzt Rücksprache halten. Gleiches trifft für Personen mit neurologischen Erkrankungen zu.

Ob Schwangere auf Kaffee ganz verzichten müssen, ist bisher umstritten. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt sicher besser von seinem behandelnden Arzt beraten.

Kinder sollten überhaupt kein Koffein zu sich nehmen. Es verkürzt bei ihnen den Schlaf und führt zu Konzentrationsstörungen. Daher sind Kaffee und schwarzer Tee für sie nicht ratsam.

Kaffee zum Abnehmen ideal

Kaffee schützt Ihren Organismus aber nicht nur vor diversen Erkrankungen. Er hilft Ihnen auch, wenn Sie abnehmen wollen. Insbesondere dem grünen Kaffee wird eine positive Wirkung bei der Fettverbrennung zugeschrieben.

Der Inhaltsstoff Chlorogen ist ein starkes Antioxidans, das in der ungerösteten Bohne noch vollständig enthalten ist. Er sorgt dafür, dass die Blutzuckerwerte gesenkt werden. Zur Energiegewinnung muss der Körper dann die Fettreserven angreifen. Dies wiederum beschleunigt die Gewichtsabnahme. Die Grüner Kaffee Extrakt Kapseln von ZeinPharma bieten Ihnen eine praktische und unkomplizierte Variante des Verzehrs.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Grüner Kaffee Extrakt 450 mg (90 Kapseln) Grüner Kaffee Extrakt 450 mg (90 Kapseln)
Inhalt 49 Gramm (50,92 € * / 100 Gramm)
ab 24,95 € *