Mediterrane Lebensweise hilft gegen Alzheimer

Was ist die Mediterrane Lebensweise?

Die mediterrane Küche besteht aus einem großen Anteil von Gemüse und Obst, Getreide und Hülsenfrüchten, einem eher geringeren Anteil von Milchprodukten, Fisch und Rotwein. Rotes Fleisch und Geflügel werden nur mäßig verzehrt, ebenso werden tierische Fette größtenteils gemieden. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Ernährung wird durch die Verwendung von Olivenöl gewährleistet.

Aber nicht nur das Essen, auch die Bewegung, Entspannung, Stressfreiheit und viel Zeit mit anderen zu verbringen, prägen den mediterranen Lebensstil.

Studien belegen eine Beziehung zwischen Ernährung und Alzheimer

In Langzeitstudien wurde beobachtet, dass eine konsequente mediterrane Ernährungsweise das Risiko an Alzheimer zu erkranken, senkt. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommen im Mittelmeerraum deutlich seltener vor. Die mediterrane Ernährungsweise bietet offenbar einen optimalen Schutz vor diversen Zivilisationskrankheiten. Allerdings sind nicht einzelne Lebensmittel für die Gesunderhaltung verantwortlich. Entscheidend ist eine ausgewogene Mischung, die alle Lebensmittel der mediterranen Küche vereint.

Eine wichtige Funktion der B Vitamine

Vitamin B12, B6 und Folsäure sind B Vitamine, welche in der Lage sind, Homocystein - ein giftiges Stoffwechselprodukt das beim Abbau von Eiweiß entsteht - abzubauen. Zu hohe Homocystein-Werte sind mit verantwortlich für Schlaganfälle, Herzinfarkte und sie erhöhen das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen. Nähere Untersuchungen zum Zusammenhang von Homocystein, Vitamin B12 und Folsäure belegen, dass eine ausreichende Versorgung mit B-Vitaminen die Schädigung des Gehirns verhindert.

Vitamin B in unserer Ernährung

Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wird die Aufnahme von 300 Mikrogramm Folsäure für den täglichen Bedarf empfohlen. Orangen, grünes Blattgemüse, Vollkornprodukte, aber auch Fisch, Geflügel, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Pilze, Salat und Kohlarten sind wichtigere Lieferanten und sollten in ausreichender Menge verzehrt werden.

Für den Vitamin B6-Bedarf sind Kirschen, Bananen, Milch- und Vollkornprodukte, aber auch Leber wesentliche Lieferanten. Vitamin B12 ist in tierischen Nahrungsmitteln enthalten. Leber, Fisch, Eier und Milchprodukte decken den Bedarf an Vitamin B12.

Mit Antioxidantien freie Radikale beseitigen

Baut der Körper freie Radikale nicht mehr ausreichend ab, entsteht oxidativer Stress. In Folge können verschieden Erkrankungen gefördert werden wie rheumatische Erkrankungen oder Herz-Kreislauferkrankungen. Auch schädliche Ablagerungen, die das Gehirn betreffen, sind möglich. Der Zellschutz wird von den Radikalenfängern bzw. Antioxidantien Vitamin E, C und dem Provitamin A gewährleistet.

Wenn die Ernährung nicht reicht

Beruflicher Stress und damit verbundener Zeitmangel machen es nicht immer leicht, sich ausgewogen zu ernähren. Die Vitamin B Komplex Kapseln von ZeinPharma versorgen Sie mit den nötigen B-Vitaminen. Die Zufuhr von B-Vitaminen und Folsäure sorgt für einen besseren Energiestoffwechsel und unterstützt die Funktion der Nerven.

Und nicht vergessen: auch Bewegung, ob Sport oder Spaziergänge, sind Bestandteil einer gesunden Lebensweise.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Vitamin B Komplex + Biotin Forte (90 Kapseln) Vitamin B Komplex + Biotin Forte (90 Kapseln)
Inhalt 22 Gramm (49,05 € * / 100 Gramm)
ab 10,79 € *