Arthrose Ursachen

Arthrose Ursachen sind nicht allein im zunehmenden Alter zu suchen

Immer mehr Beratungsgespräche in allgemeinmedizinischen Praxen drehen sich heute um Arthrose. Ursachen dafür sind zum einen die demographische Entwicklung, denn unbestritten steigt das Krankheitsrisiko mit zunehmendem Alter. Zum anderen werden die Betroffenen immer jünger, was der stetig zunehmenden Zahl adipöser Kinder und Jugendlicher geschuldet ist. Die Diagnose bedeutet nicht nur massive Einschränkungen im Lebensstil und einen hohen Leidensdruck für die Betroffenen, sondern auch eklatante Auswirkungen auf Volkswirtschaft und Ausgabenlast der Kranken- und Rentenversicherer.

Ernährungstipps

Arachidonsäure, eine vierfach ungesättigte Fettsäure, die zum Beispiel mit Schweineschmalz, Innereien, Fleisch oder Eiern direkt über die Nahrung aufgenommen und im Rahmen des Stoffwechsels gebildet wird, ist Grundbaustein der körpereigenen Entzündungsstoffe, den Eikosanoiden.

Um chronische Schmerzen zu lindern, empfiehlt sich daher eine überwiegend lacto-vegetabile Kost mit 2-3 Seefischmahlzeiten pro Woche; dazu Vollkornprodukte, reichlich frisches Obst und Gemüse und die Verwendung hochwertiger Öle, wie Raps-, Lein- oder Walnussöl. So lässt sich manche Schmerztablette ersetzen, was wiederum vor deren Nebenwirkungen schützt.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: Richtige Ernährung bei Arthrose

Was bedeutet Arthrose

Mediziner definieren Arthrose Ursachen simpel als vorliegende Missverhältnisse zwischen der Belastung eines Gelenkknorpels und seiner Belastungsfähigkeit. Dieses Ungleichgewicht führt zu entzündlich degenerativen Veränderungen. Dabei gilt: Verschleiß führt zu Entzündungen und Entzündungen wiederum fördern degenerative Veränderungen. Zunehmende Bewegungseinschränkung und starke Schmerzen sind die Folge.

Primäre Arthrose - Ursachen

Bei einer primären oder idiopathischen Arthrose können die Auslöser nicht diagnostiziert werden. Neuere Studien haben aber gezeigt, dass für eine primäre Arthrose Ursachen in erblichen Veranlagungen liegen können. Auch allein altersbedingten degenerativen Gelenksveränderungen lassen sich selten konkrete auslösende Ereignisse oder Krankheiten zuordnen.

Sekundäre Arthrose - Ursachen

Verletzungen und Unfälle. Schon kleineste Verletzungen an Sehnen, Bändern, Gelenkkapseln oder des Meniskus können zu einem übermäßigen Abrieb des Gelenkknorpels führen. Dies gilt auch, wenn es nach Frakturen zu Fehlstellungen kommt. Etwa ein Drittel aller sekundären Arthrosen sind darauf zurückzuführen.

Ständige Überbelastung. Monotone jahrelang durchgeführte Arbeitsprozesse, wie zum Beispiel bei überwiegend knienden Tätigkeiten, haben letztendlich ebenso degenerative Veränderungen in den betroffenen Gelenken zur Folge wie einseitige sportliche Belastungen, besonders bei Leistungssport. Immer mehr kristallisieren sich überschüssige Pfunde als Arthrose Ursachen heraus, denn die Gelenke werden bei dauerhaftem Übergewicht übermäßig belastet.

Erkrankungen. Angeborene Gelenksdeformationen, Gelenkserkrankungen während der Wachstumsphasen oder posttraumatische und postinfektiöse Wachstumsstörungen führen oftmals zu einer späteren Arthrose. Ursachen können aber auch krankhafte Drüsenfehlfunktionen oder neurologische Erkrankungen sein.

Intraartikuläre Injektionen. Kortikosteroide werden häufig zur schnellen Linderung bei starken Schmerzschüben injiziert können aber auch zu Schädigungen und degenerativen Veränderungen von Gelenken führen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Weihrauch 450 mg (120 Kapseln) Weihrauch 450 mg (120 Kapseln)
Inhalt 71 Gramm (30,97 € * / 100 Gramm)
ab 21,99 € *