Gesunder Knorpelaufbau durch richtige Ernährung

Was ist Glucosamin?

Bei Glucosamin handelt es sich um einen Ersatz der D-Glucose. Unter anderem wird das sogenannte D-Glucosamin auch zur Vorbeugung und Behandlung der Gelenkarthrose eingesetzt. Meistens liegt der Stoff in Form eines Hydrochlorids oder eines Sulfats vor. Der Aminozucker Glucosamin kommt im menschlichen Organismus auf natürliche Weise vor, da er ein Bestandteil des Bindegewebes sowie der Knorpel ist.

 

Gelenkverschleiß durch eine knorpelaufbauende Ernährung verhindern

Beschwerden im Bereich der Gelenke kommen nicht selten dadurch zustande, dass der Gelenkknorpel bereits in Teilen abgebaut wurde. Dieser Abbau ist weniger eine Erkrankung, sondern eher ein natürlicher Prozess, der im Alter immer weiter fortschreitet. Allerdings wird in einem gesunden Körper auch wieder Knorpel aufgebaut, es besteht also bis zu einem gewissen Alter ein Gleichgewicht. Dieses kann unter Umständen jedoch durch eine falsche bzw. nicht ausreichende Ernährung gestört sein, sodass die knorpelaufbauende Ernährung ein ganz wichtiger Aspekt ist. Darüber hinaus gibt es neben der richtigen Ernährung für den Knorpelaufbau einige Dinge, die den Knorpelaufbau negativ beeinflussen können, wie zum Beispiel Brüche, härtere Stöße, bestimmte Medikamente, einseitige Belastungen und ein zu hohes Körpergewicht.

Wie Ernährung positiv auf den Knorpel wirken kann

Es gibt einige Stoffe, die für den Erhalt der Gelenkknorpel sowie zum Knorpelaufbau sehr wichtig sind und dem Körper zum Teil schon über eine richtige knorpelaufbauende Ernährung zugeführt werden können. Nicht selten fehlen beispielsweise sogenannte Protoglykane, die jedoch zum Erhalt des Knorpels sehr wichtig sind. Eine Knorpelaufbau-Ernährung sollte daher möglichst die beiden Verbindungen mit „Glucosamin“ und „Chondroitinsulfat“ enthalten. Glucosamin sorgt für die Bildung des Kollagens, welches als sogenannter Knorpelstoff sehr wichtig für dessen Erhalt ist. Die wesentliche Aufgabe des Chondroitinsulfats besteht darin, für ausreichende Wassereinlagerung in den Knorpeln zu sorgen. Die Wirkung dieser zwei Stoffe kann im Zuge einer guten knorpelaufbauenden Ernährung unterstützt werden, wie zum Beispiel durch grünen Tee oder Vitamin C.

Wenn der Knorpelaufbau durch Ernährung nicht ausreicht

Nicht immer ist es in der Praxis zu schaffen, einen ausreichenden Knorpelaufbau mittels Ernährung zu gewährleisten. Besonders im Alter hat der Körper immer weniger die Fähigkeit, die zwei wichtigen Stoffe Glucosamin und Chondroitinsulfat in ausreichendem Umfang aus der Nahrung zu ziehen, sodass ein reiner Knorpelaufbau durch Ernährung mitunter nicht mehr ausreicht. Zudem gibt es heutzutage ohnehin kaum noch Nahrungsmittel, die für eine ausreichenden Knorpelaufbau durch Ernährung sorgen können. Daher sind spezielle Nahrungsergänzungsmittel, wie beispielsweise Glucosaminpräparate, eine gute Möglichkeit, für die ausreichende Zufuhr zu sorgen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Glucosamin 500 mg (90 Kapseln) Glucosamin 500 mg (90 Kapseln)
Inhalt 52 Gramm (24,98 € * / 100 Gramm)
ab 12,99 € *