MSM bei Gelenkbeschwerden

Methyl-Sulfonyl-Methan oder kurz MSM ist eine im Körper vorkommende Schwefelverbindung. Als Nahrungsergänzungsmittel wird der Stoff bei Arthrose gern in Form von MSM Kapseln, Pulver oder Tabletten eingesetzt.

Die Wirkungsweise von MSM

Der Wirkstoff Methyl-Sulfonyl-Methan ist eines der sichersten und wirksamsten Mittel zur Behandlung von chronischen Schmerzen. Es wurde von Professor Jacob über einen Zeitraum von mehr als 25 Jahren bei Patienten eingesetzt, die an chronischen Schmerzen litten. Die meisten Patienten profitierten von der Behandlung mit MSM. Vorteilhaft ist der Einsatz von MSM, dass es kaum Nebenwirkungen auslöst und keine Abhängigkeitserscheinungen auftreten.

Vor allem durch Gelenkverschleiß verursachte chronische Schmerzen können durch das Nahrungsergänzungsmittel gelindert werden. MSM wird dabei meist in Form von Kapseln eingenommen. Alternativ können die schmerzenden Gelenke auch mit entsprechendem Gel eingerieben werden. Außerdem kann der Wirkstoff Methyl-Sulfonyl-Methan auch intravenös oder subkutan injiziert werden. 

Wissenschaftliche Studien

In einer klinischen Studie mit 16 Patienten, die alle an Gelenkbeschwerden litten, wurden 10 der Probanden mit dem Wirkstoff behandelt, die weiteren sechs Teilnehmer erhielten Placebos. Durch die Einnahme des Wirkstoffs wurden die Schmerzen von den Probanden nach vier Wochen um durchschnittlich 60 Prozent reduziert, nach sechs Wochen um 82 Prozent. In der Placebogruppe wurden die Schmerzen nur um 20 Prozent gemindert. Von Nebenwirkungen wurde nur sehr selten berichtet, diese äußerten sich in Form von leichten Kopfschmerzen oder Magen-Darm-Irritationen. 

Zusammenfassend kann zum Thema MSM gesagt werden, dass das Nahrungsergänzungsmittel MSM die Begleiterscheinungen;bei vielen Patienten mildert. Zudem wirkt MSM antioxidativ und fördert außerdem die Wundheilung. Die optimale Dosierungshöhe von MSM ist vom Körpergewicht und der Intensität der Schmerzen abhängig. Die Höhe der Dosis variiert im Schnitt zwischen einem halben Gramm täglich bis zu acht Gramm. Da überschüssiges Methyl-Sulfonyl-Methan über Niere und Darm ausgeschieden wird, kann es zu keiner überhöhten Ansammlung im Körper kommen. Bis eine Wirkung des Wirkstoffs MSM eintritt, dauert es eine gewisse Zeit. Sie kann sich innerhalb von wenigen Tagen einstellen, manchmal dauert es jedoch auch bis zu ein paar Wochen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
OptiMSM 1000 mg (120 Kapseln) OptiMSM 1000 mg (120 Kapseln)
Inhalt 135 Gramm (17,87 € * / 100 Gramm)
ab 24,13 € *