Gegensteuern, wenn die Abwehr schwächelt

Dem gilt es wirksam vorzubeugen und nicht erst dann, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Eine gesunde Ernährung, unterstützt durch gezielte Maßnahmen, hilft, wenn erste Anzeichen erkennbar werden.

Eine Grippe- und Erkältungswelle hat Deutschland zurzeit im Griff. Die Wintermonate sind die typische Jahreszeit für Erkältungen, doch dieses Jahr sind besonders viele Menschen betroffen. Um sich davor zu schützen, ist besonders ein starkes Immunsystem von Bedeutung. Gesunde körperliche Abwehr können dazu beitragen, dass man von Husten, Schnupfen und Heiserkeit verschont bleibt.

Wenn das Immunsystem schwächelt…

… dann braucht es eine Aufbau-Kur! Sollten Sie sich die Zeit dafür nicht nehmen können, so verzichten Sie zumindest auf das, was Ihnen zusetzt. Wer im hektischen Alltag auch noch zu schnell und zudem das Falsche zu sich nimmt, der tut sich damit keinen Gefallen, sondern zieht sich über kurz oder lang nur Schaden zu. Lassen Sie es nicht dahin kommen, sorgen Sie für vollwertige Kost und einen zumindest halbwegs geregelten Tagesablauf.

Vitamine gehören unbedingt mit auf den Speiseplan, und wenn Sie der Nahrung nicht in ausreichendem Maße entnommen werden können, lassen sie sich gesondert und in der gewünschten Dosierung dem Körper zur Verfügung stellen. Es ist wichtig, dass Ihr Immunsystem auf diese natürliche Weise gestärkt wird, damit es zur wirkungsvollen Abwehr tatsächlich in der Lage ist. Wenn diese Front zum Bröckeln kommt, dann sind bedenklichen Einflüssen von Krankheitserregern Tür und Tor geöffnet. Nur mit einer starken Abwehr kommen sie gesund durchs Leben und nicht aus jedem Schnupfen muss eine ernst zu nehmende Erkältung werden.

Auch die Psyche hat einen Einfluss

Auch psychische Faktoren bestimmen, wie gut die Abwehrkräfte sind. So können sich Stress oder hohe Belastung negativ auf das Immunsystem auswirken. Auch allgemeine Abgeschlagenheit oder die verlorenen Lust an Dingen, die vor kurzem noch viel Freude bereitet haben, beeinflussen das Immunsystem. Wenn ein Burn-out droht, heißt es, die Zügel anzuziehen. Und zwar nicht in der Richtung, dass man meint, noch mehr leisten zu müssen als bisher, sondern eher das Gegenteil davon. Lassen Sie es langsamer angehen, bauen Sie den Stress ab soweit Sie können und suchen Sie Entspannung. Die Umstellung belastender Ernährungsgewohnheiten hat einen wesentlichen Anteil daran. Das nützt auch Ihrem Immunsystem und rüstet es für kommende Herausforderungen.

Die Bedeutung von Vitamin D

In konzentrierter Form können Vitamine hochwirksam sein. Wenn die Nahrung sie nicht hergibt, bleibt einem oftmals gar nichts anderes übrig, als sie zusätzlich zuzuführen. Das Vitamin D findet sich vor allem in fettreichem Fisch, wie Lachs.

Vitamin D ist essentiell für den menschlichen Körper. Ein Vitamin D Mangel führt zu einem geschwächten Immunsystem, das zeigen Studien. Eine gute Versorgung mit Vitamin D kann hingegen die normalen gesunden Abwehrkräfte unterstützen.

Da nicht alle Menschen wöchentlich Fisch verzehren, empfiehlt sich eine ergänzende Zufuhr. Die Vitamin D 3 Kapseln 2.000 I.E. von ZeinPharma enthalten das essentielle Vitamin D in hoher Dosierung. Somit eignet sich das diätetische Lebensmittel Vitamin D3 Kapseln ideal als diätetische Behandlung von Vitamin D-Mangelzuständen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Vitamin D3 2000 I.E. (90 Kapseln) Vitamin D3 2000 I.E. (90 Kapseln)
Inhalt 17 Gramm (74,90 € * / 100 Gramm)
ab 12,73 € *