Apfelessig selbst herstellen

Apfelessig ist vielseitig einsetzbar, z.B. wegen seines charakteristischen Geschmacks als Würzmittel für Rohkostsalate. Außerdem wird er als natürliches Konservierungsmittel verwendet. Selbst hergestellter Apfelessig ist etwas ganz Besonderes. Sie können Apfelessig ganz leicht selbst machen. Das erfordert etwas Geduld, aber alles, was Sie brauchen, sind einige Apfelreste (z.B. Kerngehäuse oder Schalen) und etwas Wasser. (Verwenden Sie möglichst Bio-Äpfel. Der Geschmack der Äpfel wird sich übrigens auf den Essig übertragen, wenn Sie also eher süßen Essig wollen, nehmen Sie süße Äpfel.) Schon kann es losgehen! Hier ist das Apfelessig-Rezept:

Zuerst legen Sie die Apfelreste in eine große Schüssel. Dann füllen Sie kaltes Leitungswasser ein, bis die Reste von etwa 2 cm Wasser bedeckt sind. Nun decken Sie die Schüssel mit einem Küchenhandtuch ab und stellen sie für eine Woche an einen kühlen Ort. Sie sollten die Masse täglich umrühren, damit Sauerstoff zugeführt wird. So bildet sich auch kein Schimmel, sondern der benötigte weiße Schaum. Wenn Ihnen eine Woche zu lange dauert, geben Sie vor dem Abdecken ein bis zwei EL Zucker in die Schüssel, dadurch können die Bläschen schon nach zwei Tagen erreicht werden.

Jetzt riecht die Masse schon deutlich nach Essig. Gießen Sie den Sud durch ein Küchenhandtuch. Die Apfelmasse können Sie nun im Bio-Müll oder Kompost entsorgen. Der Essig ist jetzt noch unreif. Füllen Sie ihn in große Schraubgläser, decken ihn mit einem Küchenhandtuch ab und lassen ihn erneut sechs Wochen stehen. (Sie sollten die Gläser nicht zuschrauben, da der Essig atmen muss.) Während dieser Zeit bildet sich - zunächst an der Oberfläche - eine gallertartige Masse, die sogenannte "Mutter", die im Laufe der Zeit herabsinkt. Entfernen Sie diese nicht, sie ist nicht nur unbedenklich, sondern notwendig für die Beschleunigung der Gärung.

Nun ist der Apfelessig dunkler als zu Beginn und riecht noch eindeutiger nach Essig. Jetzt können Sie den Essig in Flaschen umfüllen und z.B. für Salatdressings nutzen. Bevor Sie ihn verwenden, sollten Sie ihn schütteln. Übrigens reift der Geschmack des Apfelessigs mit der Zeit weiter heran. Falls Sie mit dem Geschmack also noch nicht ganz zufrieden sind, warten Sie einfach ab.

Leider erfordert die eigene Herstellung von Apfelessig recht viel Zeit. Wenn es Ihnen zu aufwändig ist, ihn selber herzustellen, können Sie auch auf die Apfelessig Kapseln 350 mg von ZeinPharma zurückgreifen. Die schonend in Deutschland hergestellten Kapseln enthalten 350 mg Apfelessigpulver pro Stück. Sie sind 100% Naturprodukt, ohne Konservierungsstoffe hergestellt und auch für Vegetarier geeignet. Außerdem sind sie soja-, laktose-, gluten- und GVO-frei und beinhalten auch keine Nüsse.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie