Der Moringa Baum: Die perfekte Wunderwaffe für Gesundheit und Wohlbefinden

Niemand probiert gerne aus, was ihm gut tun könnte. Denn seien wir ehrlich: Hätten wir nicht Freude beim Anblick unseres Spiegelbilds, würden wir nicht erkennen, dass Gesundheit einen großen aktiven Beitrag von jedem von uns fordert.

Für alle Frauen, die für ihre Ausstrahlung und gleichzeitig für ihre Gesundheit ein hilfreiches Rezept suchen, ist die Kraft der Moringa Pflanze vielleicht die Antwort. Wer träumt nicht davon, den Baum des Lebens zu finden und verspricht sich davon einen Jungbrunnen, der einem ein langes und aktives Leben beschert? Nun finden sich all diese Hoffnungen in einer einzigen Pflanze des Wunderbaums wieder.

Der Moringabaum wird binnen eines Jahres stolze vier Meter im Idealfall und ist vollständig nutzbar. Monatlich wächst die Moringa Pflanze ungefähr 30 Zentimeter. In Europa ist der Wunderbaum Moringa auch unter dem Namen Meerrettichbaum bekannt, da die englischen Kolonialherren die Wurzeln als Ersatz für den Meerrettich verwendet haben. Die Früchte, die wie Bohnen aussehen, werden als Gemüse gegessen. Da man den Moringa Baum als Ganzes verwerten kann, wird aus dem Samen Pflanzenöl gepresst. Das gewonnen Öl dient als Basis für die Herstellung von Kosmetika, Seifen und Salben oder auch als Biodiesel. Der Moringa Wunderbaum macht seinem Namen alle Ehre, da mit dem zu Pulver zerriebenen Samen verunreinigtes Trinkwasser gereinigt werden kann. Die im verschmutzten Wasser enthaltenen Bakterien und Schwebstoffe werden mit Hilfe des Pulvers des Moringabaums gebunden – zurück bleibt wertvolles Trinkwasser.

Der Moringa Oleifera, so die exakte Bezeichnung des Wunderbaums, ist für die Inder schon seit mehr als 5000 Jahren als Baum des Lebens bekannt und geschätzt. Dort wird er übrigens in der traditionellen ayurvedischen Heilkunst eingesetzt und heilt mehr als 300 Krankheiten. Der Moringa Wunderbaum nutzt die Nährstoffe der Moringa Pflanze, denn sie enthält 18 von 20 wichtigen Aminosäuren und viele wertvolle Mineralstoffe.

Die Blätter des Moringabaums: Kostbare Heilkräfte fördern Ihre Gesundheit!

Die in den Blättern und dem Blattpulver der Moringapflanze enthaltenen Nährstoffe und Vitalstoffe sind für den menschlichen Organismus so wertvoll, weil dieser sie nicht selbständig herstellen kann. Die Moringa Blätter enthalten bis zu 1000 Mal mehr Zeatin als andere Pflanzen, was sich auch im Wachstum des Wunderbaum Moringa selbst zeigt. Eigentlich ist Zeatin ein Wachstumshormon. Es hemmt außerdem den Abbau von blatteigenen Chlorophyll, sodass die in den Moringa Blättern enthaltenen Stoffe wesentlich langsamer abgebaut werden. Ideal für die spätere Verarbeitung der Blätter des Moringabaums zu Blattpulver.

Moringa: Genuss pur, als Tee oder lieber als Öl?

In Indien werden die Moringa Blätter meist roh gegessen, manchmal auch gekocht, gedünstet oder einfach in der Pfanne zubereitet. In vielen Ländern werden äußerliche Symptome wie Hauptprobleme behandelt, indem man den Tee auf die betroffenen Stellen aufträgt. In Europa wird vor allem Blattpulver verwendet. Es ist durch das Trocknen und Mahlen der Moringa Blätter leichter haltbar. Moringa Kapseln verfehlen die Moringa Wirkung also nicht, obwohl sie weiterverarbeitet worden sind.

Sportler und Menschen, die leicht unter Stress oder hoher Belastung stehen, wie auch Mütter und berufstätige Frauen im Alltag über Maßen gefordert sind, sind mit der Moringa Pflanze bestens versorgt und ernähren sich ausgewogen. Sportler profitieren insbesondere durch die Aufnahme von Kalzium in den Moringa Blättern.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Bio-Moringa 500 mg (90 Kapseln) Bio-Moringa 500 mg (90 Kapseln)
Inhalt 55 Gramm (35,89 € * / 100 Gramm)
ab 19,74 € *