Was tun gegen Augenringe?

Gerade wer zum Beispiel im Job viel Stress hat, vielleicht zusätzlich durch Haushalt und Familie einer Doppelbelastung ausgesetzt ist oder wer aus anderen Gründen unter Schlafstörungen leidet, kennt die dunklen Ringe unter den Augen.

Und die bräunlichen oder bläulichen Schatten sehen einfach nicht gut aus. Längst nicht alle Menschen sind gleichermaßen von lästigen Augenringen betroffen. Während so mancher selbst nach einer durchgemachten Nacht immer noch vergleichsweise frisch aussieht, haben andere bereits dunkle Schatten unter den Augen, wenn sie unruhig geschlafen haben.

Akute Maßnahmen gegen Augenringe

Doch unabhängig von der natürlichen Veranlagung können Sie etwas gegen Augenringe tun.

    1. Als akute Maßnahme - also wenn Sie bereits mit dunklen Schatten aufwachen - kann beispielsweise Eis weiterhelfen. Vor allem wenn die Augenpartie nicht nur dunkel aussieht, sondern zusätzlich geschwollen ist, trägt Eis dazu bei, eingelagertes Wasser abzutragen und die Augenlider abschwellen zu lassen. Denn durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen und die Schwellung verschwindet. Auch eine sanfte Klopfmassage mit dem Finger kann diesen Prozess unterstützen.

 

    1. Cremes, die Koffein enthalten, können die Schatten ebenfalls abmildern. Koffein sorgt für eine bessere Durchblutung, wodurch das Blut unterhalb der Augen wieder schneller fließt. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen und scheinen weniger bläulich durch die Haut.

 

  1. Gurkenscheiben, die Sie für ein paar Minuten auf Ihre Augen legen, können die Schwellung ebenfalls abklingen lassen und versorgen die Haut außerdem mit Feuchtigkeit.

Langfristig vorbeugen

Ein insgesamt gesunder Lebensstil trägt in der Regel maßgeblich dazu bei, dass die unschönen Augenringe gar nicht erst entstehen. Nikotin und Alkohol begünstigen die Augenschatten meist, weshalb darauf besser verzichtet werden sollte.

Auch eine ausgewogene, gesunde und vitaminreiche Ernährung beugt vor. Vor allem Vitamin A und C sorgen für eine ebenmäßige, glatte und gesund aussehende Haut. Regelmäßige Bewegung regt zusätzlich die Durchblutung an und unterstützt die Sauerstoffversorgung im Körper. So scheinen die Blutgefäße nicht mehr so stark unter der zarten Gesichtshaut durch.

Gesunder Schlaf als wirksamstes Mittel

Als wirksamstes Mittel gegen Augenringe gilt allerdings Schlaf. Wer ausreichend und gut schläft, bekommt die dunklen Schatten gar nicht erst. Denn im Schlaf kann sich Ihr ganzer Körper erholen und regenerieren. Das gilt auch für die Blutgefäße und die Sauerstoffkonzentration.

Wer gut schläft, ist am nächsten Tag leistungsfähiger, stressresistenter, entspannter und fühlt sich ausgeruhter und fitter. Auch die Haut wird es Ihnen danken. Nicht nur Augenringe sind dann kein Thema mehr. Die Haut sieht insgesamt glatter, gesünder und faltenfreier aus.

Ein dunkles, stilles Schlafzimmer mit einer Raumtemperatur von ungefähr 16 bis 18 Grad unterstützt guten, erholsamen Schlaf.

Wer dennoch unter Schlafstörungen leidet, kann diese mit dem diätetischen Lebensmitteln L-Tryptophan Kapseln von ZeinPharma diätetisch behandeln. L-Tryptophan hat die Eigenschaft, schlaffördernd zu wirken, das zeigen wissenschaftliche Studien.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie