Wie motiviere ich mich zum Sport?

Mit Abwechslung in eine sportliche Zukunft

Wenn Sie mehr Sport machen möchten, sollten Sie zuerst hinterfragen, warum Sie sich in der Vergangenheit weniger bewegt haben. War die Bewegung zu anstrengend oder womöglich nicht abwechslungsreich genug? Dann beginnen Sie mit einer neuen, aufregenden Sportart und nutzen auch die Möglichkeiten der modernen Technik. Anwendungen fürs Smartphone beispielsweise, können sehr motivierend sein und ermöglichen den Austausch mit Freunden und Verwandten. Auch davon ab können Sie viel Abwechslung in den Alltag bringen. Nutzen Sie beispielsweise die Trimm-Dich-Pfade im örtlichen Park oder funktionieren Sie die Umgebung zu Trainingszwecken um. Schließlich gibt es eine Menge Übungen, die sie in der Bahn, zu Hause oder bei der Arbeit machen können. Wichtig ist nur, die Motivation zu bewahren und das gelingt, indem Sie sich immer wieder vor Augen führen, welche Vorteilen Bewegung mit sich bringt.

Grund für Sport finden

Sport ist gesund und macht Spaß. Das sind nur zwei Gründe, die direkt motivieren können, eine Runde um den Block zu drehen oder schwimmen zu gehen. Noch besser ist es, einen speziellen Grund zu finden, mit dem Sport anzufangen. Eine Möglichkeit: Gewicht verlieren. Setzen Sie sich ein konkretes Ziel und teilen es in mehrere Etappen auf. Idealerweise setzen Sie sich feste Termine oder erstellen direkt einen Trainingsplan, den Sie Schritt für Schritt abarbeiten. Ist der Plan erst gemacht, geht der Rest meistens ganz einfach vonstatten. Vorausgesetzt, Sie machen den berühmten ersten Schritt.

Aller Anfang ist schwer

Gerade bei Sport ist der erste Schritt der schwerste. Deshalb ist es ganz wichtig, dass Sie sich den Anfang so leicht wie möglich machen. Packen Sie Ihre Sporttasche bereits am Abend, damit Sie am nächsten Tag direkt starten können. Noch besser ist es, wenn Sie sich mit Freunden zum Training verabreden. Dann nämlich, können Sie keinen Rückzieher mehr machen und haben zudem einen Trainingspartner, der Ihnen bei Fragen zur Seite steht.

All diese Tipps helfen nichts, wenn die Ursache für die Demotivation nicht gefunden ist. Meist ist es einfache Lustlosigkeit, doch auch körperliche und seelische Probleme können hemmen. Überlegen Sie, ob Sie schon immer keine große Lust auf sportliche Betätigung verspürt haben oder ob es ein relativ neues Problem ist. Haben Sie die Ursache ermittelt, gilt es, dieser entgegenzuwirken.

Es gibt also kaum einen Grund, der dagegen spricht, Sport zu machen. Bewegung ist gesund, macht Spaß und verbessert das gesamte Wohlbefinden. Deshalb: Nicht lange zögern und direkt morgen anfangen.

Seelischen und körperlichen Problemen entgegenwirken

Haben Sie keine Lust auf Sport, weil Sie Probleme mit den Gelenken oder Knochen haben? Dann können die Gelenkkapseln von ZeinPharma® die Knochen und Knorpel unterstützen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie