Novemberblues - Das können Sie tun

Grauer Himmel und nasskaltes Wetter, anstelle von Sonnenschein und warmen Temperaturen? Der November ist traditionell der Monat, in dem die schönen Seiten des Herbstes Dunkelheit und ungemütlichem Einheitsgrau weichen. Kein Wunder, dass das vielen Menschen auf die Stimmung schlägt.

Der Novemberblues trifft jährlich viele Menschen

Wer sich in dieser Jahreszeit häufig Müde und antriebslos fühlt, schlecht gelaunt oder sogar traurig ist und einfach keine Lust oder Energie hat, um irgendetwas zu tun, ist damit keinesfalls allein. Der sogenannte Novemberblues trifft jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Männer und Frauen in Deutschland.

Einer der Hauptgründe für die trübsinnige Stimmung ist das zunehmend fehlende Sonnenlicht. Während die Sonne in den warmen Monaten täglich lange scheint, gibt es gerade im November viele Tage, an denen die Sonne gar nicht zu sehen ist. Die kurzen Tage und das fehlende Licht sorgen dafür, dass der Körper vermehrt das Hormon Melatonin produziert. Dieses Hormon verursacht vor allem Müdigkeit.

Hinzu kommt, dass in der dunklen Jahreszeit automatisch weniger Serotonin ausgeschüttet wird. Dieses Hormon hat wiederum eine stimmungsaufhellende Wirkung. Die unglückliche Kombination dieser beiden Phänomene bewirkt, dass Sie sich müde, lustlos und zum Teil sogar deprimiert fühlen.

Der Novemberblues gilt als Vorstufe der sogenannten Winterdepression. Unabhängig von den messbaren körperlichen Auswirkungen des Lichtmangels kommt im November noch die Tatsache hinzu, dass Sie wissen, dass Ihnen noch mindestens drei weitere dunkle Monate bevorstehen. Wenn im Dezember die Weihnachtszeit beginnt, sind viele Menschen abgelenkt und können sich an den bunten Lichtern und der Vorfreude auf das Weihnachtsfest erfreuen. Doch gerade der November verursacht rein psychologisch oftmals ein Stimmungstief.

Bewegung an der frischen Luft hellt die Stimmung auf

Auf keinen Fall sollte jetzt der Fehler begangen werden, das Haus gar nicht mehr zu verlassen. Auch wenn es verlockend ist, sich bei schlechter Laune in den eigenen vier Wänden zu verkriechen, sollten Sie so oft wie möglich an die frische Luft gehen.

Wenn möglich, sollten Sie in der Mittagszeit einen kleinen Spaziergang unternehmen. Zu dieser Tageszeit erhaschen Sie draußen noch das meiste natürliche Licht. Auch wenn der Himmel bedeckt und eigentlich keine Sonne zu sehen ist, treffen den Körper bis zu 20.000 Lux. Dieser Wert ist bereits ausreichend, um die Serotonin-Produktion anzuregen und somit die Stimmung aufzuhellen.

Glückshormone werden beim Sport ganz unabhängig vom Trainingsort ausgeschüttet. Wer regelmäßig joggt, walken geht oder Rad fährt, sollte dies im November auf keinen Fall einstellen. Wer sich auch bei schlechtem Wetter aufrafft und sein Training an der frischen Luft durchführt, wird im Anschluss doppelt belohnt: Durch den Sport schüttet Ihr Körper Endorphine aus und das natürliche Licht, das Sie dabei trifft, regt die Serotonin-Produktion an.

Mit Freunden treffen oder Wellnessabende zu Hause

Sich selbst etwas Gutes zu tun, ist eine weitere Möglichkeit, um schlechte Stimmung zu vertreiben. Treffen Sie sich mit Freunden zu gemeinsamen Unternehmungen und lachen Sie mal wieder richtig!

Wenn gerade kein geselliger Abend im Café, Restaurant oder im Kino ansteht, können Sie es sich auch allein gemütlich machen. Gönnen Sie sich einen entspannten Wellnessabend zu Hause. Nehmen Sie ein schönes Bad, zünden Sie Duftkerzen an, hören Sie dabei Ihre Lieblingsmusik oder lesen Sie ein gutes Buch. Schauen Sie eine fröhliche DVD an oder schmökern Sie ganz in Ruhe in einer Zeitschrift. Eine Tasse Tee oder warmer Kakao tragen zusätzlich dazu bei, den Körper von innen zu wärmen.

Magnesium gegen Müdigkeit

Auch gesunde Ernährung hilft Ihrem Körper dabei, schlechte Laune gar nicht erst aufkommen zu lassen. Gegen Erschöpfung oder Müdigkeit können außerdem die Magnesium Citrat Kapseln von ZeinPharma helfen. Das Mineral Magnesium sorgt für einen normalen Energiestoffwechsel und ein normales Nervensystem. Gerade jetzt ist die richtige Zeit, um aktiv zu werden, den Stoffwechsel anzukurbeln und somit dem Novemberblues entgegenzuwirken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Magnesiumcitrat 680 mg (120 Kapseln) Magnesiumcitrat 680 mg (120 Kapseln)
Inhalt 96 Gramm (23,94 € * / 100 Gramm)
ab 22,98 € *