So beeinflusst Licht den Menschen

Ohne Sonnenenergie gibt es kein Leben auf der Erde

Unser Körper bildet Vitamin D über die Hautzellen. Ähnlich wie Solarzellen, die Sonnenlicht einfangen und in Energie umwandeln, ist auch die menschliche Haut mit Zellen ausgestattet, die das Sonnenlicht in Vitamin D umwandeln.

Licht hat auf viele weitere Prozesse Einfluss. Nur wenn die Haut genug Sonnenlicht speichert, kann sie auch Endorphine ausschütten, jene Hormone, die Glücksgefühle erzeugen. Daher ist es auch verständlich, dass sich Menschen am Strand, beim Joggen und beim Sonnenbaden so wohlfühlen.

Licht beeinflusst sogar das Schmerzempfinden, bestimmt Müdigkeit und Schlaf und steuert die Konzentrationsfähigkeit. Licht, das wir mit dem Auge wahrnehmen, beeinflusst das Sehen und wird ins Gehirn weitergeleitet, wo es unseren Tag-Nacht-Rhythmus steuert.

Mangelerscheinungen durch fehlendes Sonnenlicht

Fehlt das Sonnenlicht, kann es im Körper zu regelrechten Mangelerscheinungen kommen. Auch die Psyche wird so stark beeinträchtigt, dass sich Depressionen entwickeln können. Das ist insbesondere in Ländern wie Island, in denen es viele Monate des Jahres dunkel ist, zu beobachten. Auch bei uns verändert sich die seelische Verfassung, wenn der Himmel viele Tage lang wolkenverhangen ist. Um seine Vitamin-D-Reserven aufzufüllen, sollte man regelmäßig einen Spaziergang an der frischen Luft unternehmen. Es macht durchaus Sinn, im Sommer luftige Kleidung zu tragen, damit die Haut mit Sonnenlicht in Berührung kommt.

Vitamin D und die körperliche Leistungsfähigkeit

Licht wirkt sich auf die Gesundheit aller Organe positiv aus, etliche Prozesse im Körper funktionieren nur mit einem ausreichend hohen Vitamin-D-Spiegel gut.

Sonnenlicht steuert unseren Tagesrhythmus. Der kann durch Reisen in andere Zeitzonen oder durch Schichtarbeit erheblich gestört werden. Viele Menschen reagieren dann mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsproblemen und sogar mit Depressionen. Nicht umsonst hat sich die Lichttherapie als Maßnahme gegen die sogenannte Winterdepression bewährt.

Am Arbeitsplatz hat Licht erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit der Mitarbeiter und damit auf deren Produktivität. Daher setzen viele größere Firmen im Sinne des Gesundheitsmanagements auf ein dynamisches Lichtsystem, das sich dem Tagesrhythmus anpasst.

Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass mehr als 80 % der Bevölkerung in den Wintermonaten Vitamin-D-Mangel haben. Vitamin D hat Einfluss auf die Knochendichte und das Immunsystem. Auch die Muskelfunktion sowie die normale Zellteilung sind abhängig von einer ausreichenden Vitamin D Versorgung.

Wie Licht uns beeinflusst

Schon lange suchen Lichtforscher nach der perfekten Lichtdosierung, die uns gesünder, glücklicher und leistungsfähiger macht. So versucht man heute, auch im Büro natürliche Lichtverhältnisse zu simulieren. Lichtduschen beispielsweise nutzt man in der Therapie, um die Produktion des Hormons Serotonin anzukurbeln. Forscher sehen eine Lichtintensität von 10.000 Lux als ideal an. Diese Lichtqualität erzeugt richtige Frühlingsgefühle, hält wach und munter und wird auch von Psychiatern gegen Winterdepression eingesetzt.

Vitamin-D-Präparate als sinnvolle Alternative im Winter

Die Bedeutung von Vitamin D für den gesamten Organismus ist längst erwiesen. Bei Menschen mit eingeschränkter Immunabwehr, älteren Menschen oder Schichtarbeitern macht die zusätzliche Gabe von Vitamin D durchaus Sinn. Die Vitamin D3 Kapseln von ZeinPharma sind ein ideales diätetisches Lebensmittel, um einen Vitamin-D-Mangel auszugleichen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Vitamin D3 2000 I.E. (90 Kapseln) Vitamin D3 2000 I.E. (90 Kapseln)
Inhalt 17 Gramm (74,90 € * / 100 Gramm)
ab 12,73 € *