Was ist Stoffwechsel?

Stoffwechsel und Verdauung

Die Verdauung ist im Grunde genommen der vorgeschaltete Prozess des Stoffwechsels und hat den Zweck Nährstoffe für den Organismus verfügbar zu machen. Nach der Aufnahme von Nahrung werden die einzelnen Nährstoffe verdaut beziehungsweise zerlegt. Auf Kohlenhydrate bezogen bedeutet das, dass sie in Einfachzucker aufgespalten werden. Nur durch diese besondere Zerkleinerung ist es möglich, die Nährstoffe in den Körper aufzunehmen. Dies geschieht größtenteils über die Darmwand. Im Anschluss werden die einzelnen Nahrungsbestandteile - namentlich Einfachzucker, Fettsäuren, Glyceride, Aminosäuren, Mineralien und Vitamine - über das Blut im Körper verteilt. Durch die Blutbahnen gelangen sie in die einzelnen Zellen. Erst wenn die einzelnen Nährstoffe in die Zellen aufgenommen werden, beginnt der Stoffwechsel.

Wie der Name bereits verrät, wechseln die Stoffe hierbei ihre Form. Anschließend werden diese im Körper verteilt und entsprechend ihrer Funktionen zur Verfügung gestellt.

Aufgaben des Stoffwechsels

Eine wichtige Aufgabe des Stoffwechsels ist der Aufbau von Körpergeweben und funktionalen Elementen. Knochen, Zähne, Muskeln, Haare, Nägel, Enzyme und Hormone - sie alle benötigen verschiedenste Bausteine, um gebildet werden zu können.

Als zweite Funktion kommt dem Stoffwechsel die Bereitstellung von Energie zu. Der Betrieb von Muskeln und alle weiteren Funktionen im Körper können nicht stattfinden, wenn sie nicht ausreichend versorgt werden. Die dafür benötigte Energie wird vor allem durch die Verstoffwechselung von Eiweißen, Fetten und Kohlehydraten bereitgestellt.

Eine dritte Hauptaufgabe ist eng mit der Energiegewinnung verbunden. Alles, was nicht sofort verbraucht wird, wird eingelagert. Auf diese Weise muss dem Körper nicht permanent Nahrung zugeführt werden, sondern der Organismus kann sich bei Bedarf mit allen essentiellen Stoffen aus den Speichern versorgen.

Funktionsweise des Metabolismus

Der körpereigene Stoffwechsel findet in den Körperzellen statt. Dabei werden aufgenommene Ausgangsstoffe aus der Nahrung verändert, indem sie in Einzelteile zerlegt und meist zu neuen Stoffen zusammengebaut werden. Gesteuert und entscheidend beeinflusst wird dieser Vorgang durch Enzyme und Hormone.

Einflüsse auf den Stoffwechsel

Hormone und Enzyme haben eine entscheidende Funktion im den Stoffwechsel und beeinflussen diesen entscheidend.

Hinzu kommen weitere Faktoren, wie beispielsweise die Temperatur, der Grad der Bewegung und die Aufnahme von bestimmten Stoffen. So hemmt die Anwesenheit von Alkohol den Stoffwechsel, gerade die des Fettes. Koffein kann hingegen anregend wirken. Dieser Effekt unterscheidet sich allerdings von Körper zu Körper.

Kälte wirkt zunächst anregend auf den Stoffwechsel, da der Körper erwärmt werden muss und dabei Energie verbraucht. Hält der Wärmeentzug längere Zeit an, ist dies nicht mehr der Fall und der Stoffwechsel wird verlangsamt.

Der Grundumsatz

Um die lebensnotwendigen Körperfunktionen im Ruhezustand aufrechtzuerhalten, ist eine bestimmte Menge an Energie notwendig. Diese wird mit den Namen Grundumsatz bezeichnet und unterscheidet sich - vermutlich genetisch bedingt - von Körper zu Körper sehr stark.

Organismen mit einem hohen Grundumsatz benötigen mehr Nahrung, als solche mit einem geringen Verbrauch. Selbst dann, wenn keine besonderen Belastungen anstehen.

Durch eine Steigerung der körperlichen Belastung ist es jedoch möglich, den Grundumsatz und damit den Stoffwechsel zu erhöhen und anzuregen. Das spielt eine entscheidende Rolle, wenn ein Gewichtsverlust gewünscht ist. Denn je größer der Grundumsatz und je aktiver der Stoffwechsel, desto schneller wird überflüssiges, gespeichertes Fett abgebaut.

Der Aufbau von Muskeln und regelmäßiger Ausdauersport erhöhen den Energieverbrauch. Denn selbst wenn Muskelmasse nicht bewegt wird, muss sie versorgt werden. Hierfür sind verschiedenste Nährstoffe und ein großes Maß an Energie notwendig. Das verhindert zum einen die Bildung von unerwünschten Fettpolstern und fördert den Abbau bereits vorhandener Speicher. Zum anderen wird der Grundumsatz gefördert, was den gesamten Energiebedarf erhöht und somit den Stoffwechsel selbst im Ruhezustand ankurbelt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie
Empfohlenes Produkt
Grüner Kaffee Extrakt 450 mg (90 Kapseln) Grüner Kaffee Extrakt 450 mg (90 Kapseln)
Inhalt 49 Gramm (50,92 € * / 100 Gramm)
ab 24,95 € *